Anna Netrebko

Auf diesen Seiten finden Sie einen Überblick über Termine und Auftritte der am 18. September 1971 im russischen Krasnodar geborenen russisch Sopranistin Anna Netrebko.

Netrebko studierte am Rimski-Korsakow-Konservatorium in Sankt Petersburg. Ihr erstes Engagement führte sie 1994 an das St. Petersburger Mariinski-Theater.

  • 1994-1995: Mariinski-Theater

1994 singt sie am Mariinski-Theater St. Petersburg Susanna in Le Nozze di Figaro. Außerdem singt sie dort Pamina und Ljudmila in Glinkas Ruslan und Ljudmila. Diese Rolle singt sie auch in San Francisco anlässlich eines Gastspieles der Kirow-Oper.

  • 1996-1999: Adina, Xenia, Ninetta, Violetta, Susanna, Luisa, Ilia, Gilda, Teresa

1996 singt Netrebko an der Oper San Francisco Adina (Rollendebüt). An den Londoner Proms singt Netrebko am 7. September 1996 Mussorgskij-Lieder. In Tokyo singt Netrebko Carmen.

1997 singt sie am Mariinksi-Theater u.a. eines der Blumenmädchen (2.) in Parsifal. In Ravenna singt Netrebko Xenia (Boris Godunow). Im November singt Netrebko Ninetta in Prokofjews Liebe zu den drei Orangen im Amsterdamer Concertgebouw.

1998 erfolgt ihr Rollendebüt als Violetta am Mariinski-Theater. 1998 singt Netrebko in San Francisco Susanna und Luisa in Prokofjews Verlobung im Kloster. Im April und Mai gastiert Netrebko bei einem Gastspiel des Kirow-Oper an der Met. Auf dem Programm steht Prokofjews Verlobung im Kloster (Dirigent: Waleri Gergiew). Im Dezember singt sie in Messias in San Francisco.

1999 singt sie Ilia in Idomeneo in San Francisco sowie Musetta. In Washington singt sie erstmals Gilda (Rollendebüt, Kennedy Center). Im Mai gastiert sie als Teresa in Benvenuto Cellini mit dem Ensemble der Kirow-Oper unter Gergiew in der Londoner Festival Hall. In Ravenna singt Netrebko das Solo in der zweiten Sinfonie von Gustav Mahler.

  • Anna Netrebko 2000: Natascha, Lucia, Musetta, Zerlina, Marfa, Antonia

Im März 2000 singt Netrebko ihr Rollendebüt als Natascha am Mariinski-Theater. Im Mai singt Netrebko ihr Rollendebüt als Lucia am Mariinski-Theater. Im Sommer 2000 singt die Russin am Royal Opera House die Rolle der Natascha in Krieg und Frieden. 2000 ist Netrebko in San Francisco als Musetta (Rollendebüt), Zerlina, Marfa in Die Zarenbraut(Rollendebüt, neben Olga Borodina) und Adina zu hören. Am November und Dezember 2000 singt Netrebko im Mariinski-Theater die Rolle der Antonia in Les Contes d’Hoffmann.

  • Anna Netrebko 2001: Mimì, Ljudmila, Antonia, Nannetta, Gilda, Susanna, Natascha

2001 singt Netrebko am Mariinski-Theater Mimì, Ljudmila und erneut Antonia in Les Contes d’Hoffmann. In San Francisco singt sie erstmals Nannetta (Falstaff). Im Februar verkörpert sie Gilda an der Mailänder Scala. Im März und April singt sie in Washington Susanna (Kennedy Center). Im April und Mai 2001 singt sie Natascha am Teatro Real in Madrid.

  • Anna Netrebko 2002: Donna Anna, Natascha, Giulietta, Donna Anna, Servilia

2002 erfolgt das Debüt als Donna Anna am Mariinski-Theater in St. Petersburg. In Florenz singt sie die Israelitin in Händels Oratorium Judas Maccabaeus. Das Hausdebüt an der Met erfolgt als Natascha in Krieg und Frieden unter Waleri Gergiew im Februar 2002. Es singen Dimitri Chworostowski, Ekaterina Sementschuk und Elena Obrazowa. In Philadelphia ist sie im April in ihrem Rollendebüt als Giulietta in I Capuleti e i Montecchi zu hören. Ihr Debüt an den Salzburger Festspielen kam als Donna Anna unter Nikolaus Harnoncourt. In Verbier singt sie in Mahlers Vierter unter James Levine. Im September 2002 erfolgt ihr Rollendebüt als Servilia in La Clemenza di Tito (Covent Garden).

  • Anna Netrebko 2003: Natascha, Violetta, Zerlina, Donna Anna, Lucia

2003 ist Anna Netrebko ist Mariinski-Theater als Natascha aus Prokofjews Krieg und Frieden zu hören. Außerdem singt sie in St. Petersburg Violetta. An der Met singt die Russin im Januar und Februar 2003 Zerlina unter Sylvain Cambreling (neben Peter Mattei, Sondra Radwanowski, Melanie Diener, Ferruccio Furlanetto, Kurt Moll). Anna Netrebkos Operndebüt an der Bayerischen Staatsoper München erfolgt im Juli 2003 als Violetta (neben Rolándo Villazón, Paolo Gavanelli, Leitung: Fabio Luisi). In München singt sie am 12. Juli zudem ein Festspielkonzert (neben Ramón Vargas, Dirigent: Marco Armiliato). Zu den Sommerfestspielen Salzburg singt sie erneut Donna Anna. In Verbier singt Netrebko Pergolesis Stabat Mater und Brahms-Lieder. Außerdem singt sie Lucia di Lammermoor im Dorothy Chandler Pavilion, Los Angeles und Donna Anna an Covent Garden. Im Dezember gibt sie im Moskauer Puschkin-Museum der Künste ein Konzert zusammen mit dem Pianisten Nikolai Luganski.

  • Anna Netrebko 2004: Mimì, Violetta, Marfa, Donna Anna, Musetta

2004 Netrebko singt am Mariinski-Theater Mimì und die Titelrolle in La Traviata (neben Roberto Saccà, Paolo Gavanelli, Daniela Sindram, Leitung: Frédéric Chaslin) sowie Marfa in Rimski-Korsakows Zarenbraut. Im Januar und Februar 2004 ist Netrebko erneut als Traviata in München zu hören. Im Februar erfolgt ihr Hausdebüt an der Wiener Staatsoper als Donna Anna. Zudem nimmt sie an einer Gala-Veranstaltung anlässlich des Opernballes teil. Im Mai 2004 singt Netrebko ein Konzert in San Francisco (Programm: Mozart, Strauss, Rachmaninow). Im Juni und Juli 2004 singt sie dort auch Musetta. In Salzburg singt sie in einer konzertanten Version von Prokofjews Krieg und Frieden (neben Dimitri Chworostowski). Als Musetta gastiert sie auch an der Met im November 2004 unter Daniel Oren (neben Frank Lopardo, Elena Ewsejewa und Peter Mattei).

  • Anna Netrebko 2005: Juliette, Adina, Gilda, Violetta

Das Jahr 2005 startet für Netrebko als Juliette in Roméo et Juliette von Gounod (neben Rolándo Villazón, Simone Alberghini) im Dorothy Chandler Pavilion, Los Angeles. Im April singt Netrebko Adina in Wien. Gilda singt sie auch (erstmals zusammen mit Piort Beczala) an Covent Garden, London und in München (Giuseppe Gipali, Paolo Gavanelli, Dirigent: Zubin Mehta). Im Sommer singt sie in Salzburg Violetta. Im Dezember 2005 ist sie zusammen mit Carlo Guelfi und Rolando Villazón als Gilda an der New Yorker Met zu hören (Dirigat: Asher Fisch).

  • Anna Netrebko 2006: Mimì, Gilda, Norina, Manon, Donna Anna, Elvira

Im Januar 2006 singt sie Mimì als Rollendebüt am Mariinski-Theater. Ende Januar und Februar 2006 singt sie in New York erneut Gilda neben Rolando Villazón, diesmal jedoch zusammen mit Frederick Burchinal und unter Plácido Domingo. März und April 2006 singt sie an der Seite von Juan Diego Flórez Norina als Rollendebüt an der Metropolitan Opera (Dirigent: Maurizio Benini). Am 7. Juli singen Anna Netrebko, Plácido Domingo und Rolando Villazón in der Berliner Waldbühne.

Im September singt sie die Titelpartie in Massenets Manon in Los Angeles (neben Rolando Villazon, Dirigent: Placido Domingo). Im November singt sie anlässlich einer Tournee der Met die Donna Anna in Tokyo und Kobe. An ihrer Seite singen Erwin Schrott, Matthew Polenzani, Melanie Diener, René Pape und Magdalena Kozena. Es dirigiert Andrew Davis. Am 5. Dezember singt sie die Mimì an der Seite Rolando Villazóns und Anna Samuils an der Met. Plácido Domingo dirigiert. Ende Dezember 2006 folgt das Rollendebüt als Elvira in I Puritani an der Met. Es singen u.a. Gregory Kunde und Franco Vassallo.

  • Anna Netrebko 2007: Elvira, Juliette, Manon

Das Jahr 2007 beginnt für Anna Netrebko, wie es geendet hatte, mit der Elvira an der Metropolitan Opera. Am 3. April 2007 singen Netrebko und Villazón in New York in einer Vorstellung namens „Anna & Rolando celebrate the Met“ Auszüge aus La Bohème, Manon und Liebestrank. Es singen u.a. Mariusz Kwiecien, Samuel Ramey und Alessandro Corbelli. Es dirigiert Bertrand de Billy. Im Mai singen Rolando Villazon und Netrebko an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin Manon (Dirigent: Daniel Barenboim). Am 16. September singt Netrebko anlässlich des „A Tribute to Beverly Sills“ an der Met ein Lied von Rimski-Korsakow. Im September, Oktober und Dezember singt Netrebko an der Met Juliette aus Gounods Roméo et Juliette (neben Roberto Alagna/Joseph Kaiser/Matthew Polenzani, Robert Lloyd, Dirigent: Plácido Domingo/Paul Nadler).

  • Anna Netrebko 2008: Giulietta, Mimì
An der Pariser Opéra de Bastille singt Netrebko im Mai 2008 in I Capuleti e i Montecchi neben Joyce DiDonato, Matthew Polenzani und Mikhail Petrenko. 2008 wird die Verfilmung von La Boheme mit Rolando Villazon und Nicole Cabell produziert.
  • Anna Netrebko 2009: Lucia, Jolanta, Adina, Antonia

Im Januar 2009 steht Netrebko als Lucia zusammen mit Rolando Villazón/Piotr Beczala, Mariusz Kwiecien und Ildar Abdrasakow auf der Bühne der Met (Leitung: Marco Armiliato). Im Juli 2009 erfolgt das Rollendebüt in Tschaikowskis Jolanta im Festspielhaus Baden-Baden. Im Mai steht für Netrebko die Rolle der Mimì in München auf dem Programm (neben Jospeh Calleja, Jessica Muirhead, Leitung: Daniele Callegari). Im Oktober 2009 singt Netrebko Adina an der Pariser Opéra de Bastille (neben Giuseppe Filianoti, Leitung: Paolo Arrivabeni). Im Dezember 2009 singt Netrebko neben Jospeh Calleja/David Pomeroy, Alan Held, Kathleen Kim und Ekaterina Gubanowa Antonia in Offenbachs Les Contes d’Hoffmann an der Metropolitan Opera.

  • Anna Netrebko 2010: Mimì, Juliette, Manon, Violetta, Norina,

Im Februar und März 2010 singt Netrebko Mimì (neben Piotr Beczala, Nicole Cabell, Gerald Finley, Massimo Cavalletti, Dirigent: Marco Armiliato) am Metropolitan Opera House. Der Monat Mai sieht Anna Netrebko an der Staatsoper Wien, wo sie Micaela singt (neben Nadia Krasteva, Massimo Giordano, Ildebrando D’Arcangelo, Dirigent: Andris Nelsons). Im August verkörpert Netrebko in Salzburg die Rolle der Juliette in Gounods Romeo et Juliette (neben Piotr Beczala, Dirigent: Yannick Nézet-Séguin).

Im September 2010 singt sie auf einer Tournee des Royal Opera House London Manon (neben Matthew Polenzani)  und Violetta (neben James Valenti, Simon Keenlyside) in Japan (Leitung: Antonio Pappano). An der Met singt sie im Oktober und November Norina unter James Levine/Joseph Colaneri (neben John Del Carlo, Matthew Polenzani). In der Dresdner Frauenkirche singt Netrebko am 27. November in Pergolesis Stabat Mater. Eine Konzerttournee führt die Sängerin zusammen mit Erwin Schrott im Dezember nach Odessa, Riga, Kiew, St. Petersburg und Moskau (Dirigent: Claudio Vandelli). An der dänischen Staatsoper Kopenhagen singt Netrebko zwei Vorstellungen als Mimì. Beim Silvesterkonzert an der Semperoper Dresden singt Netrebko am 30.12. unter Christian Thielemann Auszüge aus der Lustigen Witwe (neben Erwin Schrott, Christopher Maltmann). Am 31. 12. singt sie George Gershwin und Franz Lehár zusammen mit Erwin Schrott an der Wiener Staatsoper (Dirigent:Patrick Lange).

  • Anna Netrebko 2011: Adina, Norina, Anna Bolena, Jolanta, Donna Anna

Im Januar singt sie das Stabat Mater von Rossini im Wiener Konzerthaus. Ende Januar 2011 tritt sie als Adina am Mariinski-Theater St. Petersburg unter der Leitung von Luciano Di Martino auf. Im Februar singt Netrebko erneut Norina in Don Pasquale an der Metropolitan Opera New York (neben John Del Carlo und Barry Banks, Dirigent: James Levine). Im April steht die Titelpartie in Anna Bolena an der Wiener Staatsoper auf dem Programm (Ildebrando D’Arcangelo, Elina Garanca, Francesco Meli, Elisabeth Kulman, Dirigent: Evelino Pidò). Im Mai 2011 steht Adina unter Marco Armiliato an der Bayerischen Staatsoper auf ihrem Terminplan (neben Matthew Polenzani). Im August tritt sie als neben Piotr Beczala als Jolanta an den Salzburger Festspielen auf (Dirigent: Ivor Bolton).

Am 8. und 9. August 2011 singt sie in Salzburg zusammen mit Ildebrando D’Arcangelo Rossinis Stabat Mater unter der Leitung von Antonio Pappano (Orchester: Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia). Am 26. September 2011 bestreitet Anna Netrebko zusammen mit Ildar Abdrasakow, Stephen Costello und Ekaterina Gubanowa die Opening Night in Anna Bolena an der Met (Dirigent: Marco Armiliato). Im Dezember singt Netrebko Donna Anna am Teatro alla Scala (Dirigent: Daniel Barenboim bzw. Karl-Heinz Steffens).

  • Anna Netrebko 2012: Anna Bolena, Manon, Giulietta, Mimì, Adina, Jolanta

Im Februar 2012 singt sie erneut die Titelpartie von Anna Bolena an der Met, New York (Dirigent: Marco Armiliato). Im März und April stehen Manon an der New Yorker MET auf dem Programm (neben Piotr Beczala, Dirigent: Fabio Luisi). Im Mai ist sie Giulietta in I Capuleti e i Montecchi an der Münchener Staatsoper (neben Veselina Kasarova, Dimitri Pittas, Dirigent: Yves Abel). An der Scala verkörpert AN die Titelfigur in Manon (Dirigent: Fabio Luisi). Die für Juni und Juli angesetzte Donna Anna im Don Giovanni an der Berliner Staatsoper sagt sie „aus familiären Gründen“ ab. Im Juni singt Netrebko unter Gergiew im Mariinski-Theater ein Konzert.

Im August singt Netrebko Mimì in Salzburg (Dirigent: Daniele Gatti). Am 24. September 2012 singt Netrebko in der Opening Night der Met Adina unter Maurizio Benini (neben Matthew Polenzani, Mariusz Kwiecien). Im Oktober steht Mimì an der Scala auf ihrer Terminliste (Piotr Beczala, Ellie Dehn, Dirigent: Daniele Rustioni). Konzertante Aufführungen von Tschaikowskijs Jolanta finden u.a. in der Stuttgarter Liederhalle, in der Münchener Philharmonie, in Ljubiljana, im Salle Pleyel, Paris, in der Philharmonie Berlin, in der Alten Oper Frankfurt in der Philharmonie Essen, in Barcelona, in Prag sowie im Amsterdamer Concertgebouw statt (neben Sergej Skorochodow, Witali Kowaljow, Dirigent: Emmanuel Villaume).

  • Anna Netrebko 2013: Jolanta, Adina, Mimì, Tatjana, Donna Anna, Giovanna D’Arco, Leonora
Anna Netrebko Leonora Verdi Il Trovature Leonora Met New York / Foto: metopera.org/Season/On-Demand/

Lass mich los oder ich schrei‘: Anna Netrebko Leonora / Foto: metopera.org/Season/On-Demand/

Im Januar 2013 steht Jolanta im Gran Teatre del Liceu auf dem Programm (Dirigent: Gergiew). Es folgt ein Konzert in Hamburg zusammen mit Erwin Schrott. Ende Januar und Februar singt sie erneut Adina an der Metropolitan Opera (Matthew Polenzani, Mariusz Kwiecien, Dirigent: Maurizio Benini). Des weiteren singt sie neben Joseph Calleja und Elisabeth Futral Mimì an der Chicagoer Lyric Opera (Dirigent: Emmanuel Villaume). Im April singt Netrebko ihr Rollendebüt als Tatjana in Wien (Dimitri Chworostowski, Dimitri Kortschak, Konstantin Gorny, Dirigent: Andris Nelsons). Im Mai steht Donna Anna im Festspielhaus in Baden-Baden auf dem Programm (Erwin Schrott, Charles Castronovo, Luca Pisaroni, Malena Emman, Dirigent: Hengelbrock). Im Juni singt sie in Brittens War Requiem im St. Petersburger Mariinski-Theater unter Gergiew. Es folgen Konzerte Mexico City und Verbier (Dirigent: Gergiew).

Im August singt sie in der Salzburger Felsenreitschule in einer konzertanten Aufführung von Verdis Giovanna D’Arco unter Paolo Carignani (Fabio Sartori, Plácido Domingo, Roberto Tagliavini). Am 23. September singt Netrebko zum wiederholten Male die Opening Night an der Met, dieses Mal als Tatjana in Tschaikowskis Eugen Onegin (Mariusz Kwiecien, Piotr Beczala, Dirigent: Waleri Gergiew). Im November 2013 folgt das Rollendebüt Leonora in der Berliner Staatsoper (neben Aleksandr Antonenko, Plácido Domingo, Dirigent: Daniel Barenboim).

  • Anna Netrebko 2014: Adina, Manon Lescaut, Lady Macbeth, Leonora
Anna Netrebko Lady Macbeth Verdi Metropolitan Opera New York

Anna Netrebko beim Tai Chi: Netrebko ist Lady Macbeth an der Metropolitan Opera/ Foto: metopera.org/Season/On-Demand/

Das Jahr  2014 sieht Anna Netrebko an der Met als Adina (Ramón Vargas, Erwin Schrott, Dirigent: Maurizio Benini) und dann als Manon Lescaut am Teatro dell’Opera in Rom (Dirigent: Riccardo Muti). Es folgen Konzerte in Barcelona, Paris und Kasachstan. Im Juni/Juli singt Anna Netrebko Lady Macbeth in München (neben Simon Keenslyside, Ildar Abdrasakow, Joseph Calleja, Dirigent: Paolo Carignani). Leonora aus dem Troubadour singt sie erneut in Salzburg (Dirigent: Daniele Gatti).

Im August folgt ein Konzert in der Staatsoper Unter den Linden (Dirigent: Daniel Barenboim). Im September und Oktober 2014 singt sie die Lady Macbeth an der New Yorker Met (Zeljko Lucic, René Pape, Joseph Calleja, Dirigent: Fabio Luisi). Ende des Jahres folgt ein Konzert in Barcelona.

  • Anna Netrebko 2015: Anna Bolena, Mimì, Jolanta, Tatjana, Leonora, Giovanna D’Arco
La Scala Giovanna dArco Anna Netrebko

Anna Netrebko hält tapfer das Kreuz fest: La Scala zeigt Verdis Giovanna d’Arco / Foto: teatroallascala.org

Im Januar und Februar 2015 singt Netrebko unter Waleri Gergiew Jolanta am Metropolitan Opera House (neben Piotr Beczala). Am 8. Februar singt sie in einer Matinée in der Carnegie Hall Lieder von Dvorak und Strauss (Leitung: James Levine, Orchester: The MET Orchestra). Im Februar folgt ein Konzert in Mexico City. Es folgt Anna Bolena in Zürich (Dirigent: Yurkewitsch). Die Titelheldin in Anna Bolena steht auch in Wien auf dem Programm (Dirigent: Yurkewitsch). Es folgt ein Konzert am Théâtre des Champs-Elysées unter Daniele Gatti. Netrebko singt Mimì am Royal Opera House in London unter Dan Ettinger. Ein von Louis Langrée geleitetes Konzert zu den Pfingstfestspielen findet in Salzburg statt. Jolanta singt sie erneut an der Opéra de Monte-Carlo unter Villaume. Ein Konzert in Versailles leitet Marco Armiliato. Tatjana folgt in München zu den Festspielen (Mariusz Kwiecien, Günther Groissböck, Leitung: Hussain). Anschließend folgt Leonora aus dem Troubadour an den Festspielen in Salzburg. Es dirigiert Noseda.

In derselben Rolle ist sie im September 2015 an der Met zu hören (neben Yonghoon Lee/Antonello Palombi, Dimitri Chworostowski/Witali Biliji, Dolora Zajick, Stefan Kocán, Dirigent: Marco Armiliato). Im Herbst singt Netrebko Tatjana an der Staatsoper Wien (Leitung: Patrick Lange). Im Dezember und Januar singt Netrebko die Titelheldin in Verdis Giovanna d’Arco anlässlich der Inaugurazione der Scala (neben Francesco Meli, Leitung: Riccardo Chailly).

  • Anna Netrebko 2016: Leonora, Elsa, Manon Lescaut, Lady Macbeth

Anfang 2016: Anna Netrebko heiratet den aserbeidschanischen Tenor Yusif Eyvazov. Netrebkos Auftritte 2016 umfassen im Februar 2016 erneut die Partie der Leonora in Il Trovatore an der Metropolitan Opera zu erleben (Dirigent: Marco Armiliato). Leonora singt sie auch an der Pariser Oper unter Callegari. Am 28. Februar folgt ein Sopran-Recital an der Met. Die Russin singt Lieder von Rachmaninow, Tschaikowski und Rimski-Korsakow (Flügel: Malcom Martineau). Im Mai steht das Rollendebüt als Elsa auf ihrem Terminkalender. Christian Thielemann dirigiert an der Semperoper. Anschließend singt Netrebko Manon Lescaut in Wien unter Marco Armiliato und kehrt als Leonora an die Staatsoper Berlin zurück (neben Yusif Eyvazov, Adrian Sâmpetrean, Dolora Zajick, Simone Piazzola). Manon Lescaut verkörpert die russische Sopranistin auch an den Salzburger Sommerfestspielen 2016 (Dirigent: Marco Armiliato) und im Herbst an der Met unter dem gleichen Dirigenten. Im Herbst 2016 sollte das Rollendebüt als Norma am Royal Opera House of London (Joseph Calleja, Sonia Ganassi, Dirigent: Antonio Pappano) erfolgen. Dieses Debüt sagte Anna Netrebko jedoch im Frühjahr 2016 ab. Das Jahr 2016 geht für Netrebko mit Lady Macbeth in München zu Ende (Leitung: Carignani).

  • 2017-2018: Tatjana, Aida, Tosca

Netrebkos Terminkalender 2017 steht noch nicht endgültig fest. Im Mai 2017 singt Netrebko in Paris Tatjana. Die gleiche Rolle verkörpert sie erneut an der Met im Mai. Am 7. Mai 2017 findet dort die 50th Anniversary Gala unter Teilnahme vieler Wegbegleiter Netrebkos wie zum Piotr Beczala, Plácido Domingo und Joyce DiDonato statt.

Das Rollendebüt als Aida in Verdis gleichnamiger Oper wird am 6. August 2017 im Rahmen der Salzburger Festspiele stattfinden. Es dirigiert der italienische Altmeister Muti. Neben Netrebko singen Francesco Meli, Ekterina Semenchuk und Netrebkos Mann Yusif Eyvazov. Im Orchstergraben des Großen Festspielhauses werden die Wiener Philharmoniker sitzen.

Die ursprünglich geplante Norma an der Opening Night 2017 an der Met (neben Joseph Calleja) sagte die Russin ebenso ab wie das Rollendebüt in London (s.o.)

In der Diskussion für 2018 war lange Zeit die Rolle der Elsa bei den Bayreuther Festspielen in der Neuproduktion des Lohengrin von Alvis Hermanis. In einem Interview mit der FAZ gab Anna Netrebko jedoch bekannt, dass sie Elsa nicht in Bayreuth singen werde. Im Gegenzug deutete die Sopranistin an, Interesse an Strauss-Rollen zu haben, so an der Ariadne („Ariadne auf Naxos“) und an der Titelrolle in Salome.

Eine Übersicht über alle Auftritte Netrebkos an der New Yorker Met seit Februar 2002 gibt es hier. Sämtliche Termine Netrebkos an der Staatsoper München seit Juli 2003 finden Sie hier.