Schlagwörter

Olga Peretyatko Deutsche Oper Berlin 2016 2017

Ich bin der Welt abhanden gekommen: Olga Peretyatko Deutsche Oper Berlin 2016/2017 / Foto: facebook.com/OlgaPeretyatkoSoprano/photos/

Die Spielzeit 2016/2017 an der DOB steht im Zeichen der letzten Aufführung des Götz-Friedrich-Rings aus dem Jahre 1984. GMD Donald Runnicles dirigiert. Stefan Vinke ist Siegfried, Evelyn Herlitzius und Ricarda Merbeth sind Brünnhilde, Thomas J. Mayer singt Wotan, Samuel Youn den Wanderer.

Die Premieren zeigen Kontinuität. Der Meyerbeer-Zyklus wird weitergeführt (Hugenotten). Ebenso die Beschäftigung mit Britten (Tod in Venedig), das Steckenpferd Runnicles‘. Die Pflege der slawischen Oper wird nach den Janacek-Produktionen der vergangenen Jahre mit einer Neuproduktion von Boris Godunow fortgesetzt. Mit Edward II. des Komponisten Andrea Lorenzo Scartazzini schultert die DOB eine Uraufführung.

Das Repertoire der Saison 16/17 zeigt sowohl eine Ausdünnung bei Strauss (nur Salome) als auch bei Wagner (minus Rienzi und Tristan). Dafür liegt ein Schwerpunkt bei den Evergreens von Verdi und Puccini (Traviata, Turandot, Tosca). Allenfalls Puccinis La Rondine darf als repertoireneu gelten.

Nicht fortgesetzt wird die vor einigen Jahren begründete Tradition konzertanter Aufführungen von Belcanto-Opern in der Philharmonie. Überhaupt muss man in der kommenden Saison Belcanto-Opern mit der Lupe im Spielplan der DOB suchen.

Wiederaufnahmen sind Andrea Chenier, Billy Budd, Don Carlo, Eugen Onegin, Faust, Hänsel und Gretel sowie Madama Butterfly.

Die Liste der abgesetzten Repertoire-Opern ist lang und wird bei genauem Hinsehen immer länger: Bajazzo/Cavalleria, Elektra, Figaro und Liebe der Danae fallen ebenso aus dem Spielplan wie Lucia, Manon Lescaut, Pelléas, Peter Grimes, Rienzi, Rosenkavalier, Schlaues Füchslein, Tristan und Troubadour. Von den 15/16er-Premieren erleben Makropulos, Vasco da Gama und Morgen und Abend nicht die 16/17er-Saison.

Die einzigen Auffälligkeiten im Repertoire sind Berlioz Roméo et Juliette und Gounods Faust.

  • Die Premieren

COSÌ FAN TUTTE: Donald Runnicles/Daniel Cohen (Leitung), Robert Borgmann (Regie), Nicole Car/Martina Welschenbach, Stephanie Lauricella/Jana Kurucová, John Chest/Thomas Lehmann, Paolo Fanale/Matthew Newlin, Markus Brück/Noel Bouley, Alexandra Hutton. Kritik lesen!
Premiere: 25. September 2016.

HUGENOTTEN: Michele Mariotti/Ido Arad (Leitung), David Alden (Regie), Patrizia Ciofi/Siobhan Stagg, Juan Diego Flórez/Yosep Kang, Olesia Golownewa.
Premiere: 13. November 2016.

Siobhan Stagg Sopran Deutsche Oper Berlin

Siobhan Stagg singt in Berlin Frasquita, Sophie, Waldvogel, Pamina oder Woglinde, / Foto: facebook.com/aka.ariana.claire

EDWARD II (Scartazzini): Thomas Sondergard (Leitung), Christof Loy (Regie), Michael Nagy, Agneta Eichenholz, Ladislav Elgr.
Uraufführung: 19. Februar 2017.

TOD IN VENEDIG: Donald Runnicles (Leitung), Graham Vick (Regie), Richard Croft, Seth Carico.
Premiere: 19. März 2017.

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER: Donald Runnicles (Leitung), Christian Spuck (Regie), Samuel Youn, Ingela Brimberg, Tobias Kehrer, Thomas Blondelle.
Premiere: 7. Mai 2017.

BORIS GODUNOW: Kirill Karabits (Leitung), Richard Jones (Regie), Ain Anger, Irene Roberts, Burkhard Ulrich, Alexandra Hutton.
Premiere: 17. Juni 2017.

  •  Das Repertoire

Strauss

SALOME: Jeffrey Tate (Leitung), Claus Guth (Regie), Manuela Uhl/Catherine Naglestad, John Lundgren, Burkhard Ulrich/Thomas Blondelle.

Wagner

Evelyn Herlitzius Deutsche Oper Berlin Elektra

Ende gut, alles gut: Evelyn Herlitzius (hier als Elektra) singt Brünnhilde an der Deutschen Oper Berlin / Foto: facebook.com/367303158510/photos/

TANNHÄUSER: Donald Runnicles (Leitung), Kirsten Harms (Regie), Peter Seiffert/Stephen Gould, Camilla Nylund/Ricarda Merbeth, Christoph Pohl/Ian Rutherford, Ante Jerkunica/Ain Anger.

PARSIFAL: Donald Runnicles (Leitung), Philipp Stölzl (Regie), Klaus Florian Vogt, Daniela Sindram, Stephen Milling, Thomas J. Mayer, Derek Walton. Kritik lesen!

LOHENGRIN: Donald Runnicles (Leitung), Kasper Holten (Regie), Johan Botha/Klaus Florian Vogt, Annette Dasch/Manuela Uhl, Wolfgang Koch/John Lundgren, Elisabete Matos/Elena Pankratowa, Albert Pesendorfer.

RING DES NIBELUNGEN: Donald Runnicles (Leitung), Götz Friedrich (Regie)

RHEINGOLD: Wotan?, Werner Van Mechelen, Burkhard Ulrich, Paul Kaufmann, Daniela Sindram, Martina Welschenbach, Ronnita Miller, Albert Pesendorfer, Andrew Harris.

WALKÜRE: Brandon Jovanovich, Eva-Maria Westbroek, Thomas J. Mayer, Evelyn Herlitzius, Tobias Kehrer, Daniela Sindram.

SIEGFRIED: Stefan Vinke, Ricarda Merbeth, Samuel Youn, Werner Van Mechelen, Burkhard Ulrich, Andrew Harris.

GÖTTERDÄMMERUNG: Stefan Vinke, Evelyn Herlitzius, Albert Pesendorfer, Werner Van Mechelen, Seth Carico, Ricarda Merbeth.

Verdi

TRAVIATA: Nicholas Carter (Leitung), Götz Friedrich (Regie), Patrizia Ciofi, Antonio Poli, Etienne Dupuis.

Hulkar Sabirova Deutsche Oper Berlin

Hulkar Sabirova singt Königin der Nacht, Lucia und Blumenmädchen an der Deutschen Oper / Foto: facebook.com/hulkar.sabirova?fref=ts

DON CARLO: Roberto Rizzi Brignoli (Leitung), Marco Arturo Marelli (Regie), Teodor Ilincai, Liudmila Monastyrska, Roberto Tagliavini, Albert Pesendorfer, Etienne Dupuis, Jamie Barton.

MASKENBALL: Donald Runnicles/Ido Arad (Leitung), Götz Friedrich (Regie), Jorge de León/Yosep Kang, Adrianne Pieczonka/Tamara Wilson, Etienne Dupuis/Markus Brück, Judit Kutasi/Ronnita Miller, Elena Tsallagowa/Heidi Stober. Kritik lesen!

AIDA: Andrea Battistoni (Leitung), Benedikt von Peter (Regie), Tatiana Serjan, Alfred Kim, Francesco Landolfi, Anna Smirnowa.

RIGOLETTO: Diego Matheuz (Leitung), Jan Bosse (Regie), Markus Brück, Yosep Kang, Siobhan Stagg/Elena Tsallagowa, Judit Kutasi

NABUCCO: Paolo Arrivabeni (Leitung), Keith Warner (Regie), Dalibor Janis, Anna Smirnowa/Liudmyla Monstyrska, Roberto Tagliavini, Attilio Glaser.

Slawische Oper

EUGEN ONEGIN: Ivan Repusic (Leitung), Götz Friedrich (Regie), Sonya Yoncheva, Andrei Bondarenko, Benjamin Bernheim, Annika Schlicht.

Puccini/Verismo

Sonya Yoncheva Berlin La Traviata Premiere

Lächeln mit Pelz: Sonya Yoncheva singt Tatjana an der DOB / Foto: facebook.com/sonya.yoncheva?fref=ts

MADAMA BUTTERFLY: Stefano Ranzani (Leitung), Pier Luigi Smaritani (Regie), Hui He, Fabio Sartori, Noel Bouley, Jana Kurucová.

TURANDOT: NN (Leitung), Lorenzo Fiorini (Regie), Catherine Foster, Kamen Chanev, Elena Tsallagowa.

ANDREA CHENIER: Ivan Repusic (Leitung), John Dew (Regie), Aleksandrs Antonenko, Maria José Siri, George Gagnidze.

TOSCA: Ivan Repusic/Donald Runnicles (Leitung), Boleslaw Barlog (Regie), Anja Harteros/Emily Magee/Maria José Siri, Jorge de León/Fabio Sartori/Aleksandrs Antonenko, Falk Struckmann/Bryn Terfel/George Gagnidze.

BOHÈME: Ivan Repusic (Leitung), Götz Friedrich (Regie), Piotr Beczala/Joseph Calleja, Sonya Yoncheva/Carmen Gianattasio, Federica Lombardi.

LA RONDINE: Roberto Rizzi Brignoli (Leitung), Rolando Villazón (Regie), Dinara Alieva, Alexandra Hutton, Vincenzo Costanzo, Álvaro Zambrano.

Mozart

Heidi Stober Oscar Deutsche Oper Berlin Verdi Maskenball

Ey, ick bin der Oscar: Heidi Stober singt u.a. Pamina, Oscar und Marguerite an der Deutschen Oper / twitter.com/HeidiStober

ENTFÜHRUNG: Arthur Fagen (Leitung), Rodrigo García (Regie), Olga Peretyatko, Matthew Newlin, Siobhan Stagg, James Kryshak, Tobias Kehrer.

ZAUBERFLÖTE: Ido Arad/Daniel Cohen (Leitung), Günter Krämer (Regie), Hulkar Sabirova, Ante Jerkunica/Tobias Kehrer, Matthew Newlin/Attilio Glaser, Elena Tsallagowa/Siobhan Stagg/Heidi Stober, Alexandra Hutton/Adriana Ferfezka, John Chest/Simon Pauly.

DON GIOVANNI: Daniel Cohen (Leitung), Roland Schwab (Regie), Davide Luciano, Laura Aikin, Jana Kurucová, Matthew Newlin, Seth Carico, Adriana Ferfezka.

Französische und britische Oper

FAUST: Jacques Lacombe (Leitung), Philipp Stölzl (Regie), Abdellah Lasri, Heidi Stober, Ildebrando D’Arcangelo, Irene Roberts, John Chest.

BILLY BUDD: Moritz Gnann (Leitung), David Alden (Regie), John Chest, Gidon Saks, Burkhard Ulrich, Seth Carico.

CARMEN: Daniel Cohen/Ido Arad (Leitung), Soren Schuhmacher (Regie), Irene Roberts/Clémentine Margaine, Leonardo Caimi/Daniel Johansson/Roberto Alagna, Elena Tsallagowa/Federica Lombardi, Dong-Hwan Lee/Derek Walton.

ROMÉO ET JULIETTE: Stéphane Denève (Leitung), Sasha Waltz (Regie), Thomas Blondelle, Ronnita Müller, Marko Mimica.

Belcanto

L’ELISIR D’AMORE: Moritz Gnann (Leitung), Irina Brook (Regie), Francesco Demuro/Roberto Alagna, Elena Tsallagowa/Aleksandra Kurzak.

BARBIERE DI SIVIGLIA: Ido Arad (Leitung), Katharina Talbach (Regie), Davide Luciano/Thomas Lehmann/John Chest, Jana Kurucová/Irene Roberts, Sunnyboy Dladla, Levy Sekgapane/Antonio Siragusa.

Jana Kurocová Deutsche Oper Berlin

Gut gelaunt: Jana Kurucová singt 2016/2017 Rossini an der Deutschen Oper Berlin / Foto: facebook.com/jana.kurucova?fref=ts

Advertisements