Schlagwörter

Staatsoper Berlin

Klappt immer, der Flirt-Trick mit dem gehobenen Glas: Abdellah Lasri versucht’s bei Violetta / Foto: Bernd Uhlig / staatsoper-berlin.de

Dieter Dorn inszeniert an der Staatsoper Berlin Verdis Oper La Traviata. Daniel Barenboim dirigiert die Premiere am Schillertheater. In der Titelrolle ist Sonya Yoncheva zu hören. Alfredo singt der junge Tenor Abdellah Lasri. Der italienische Bariton Simone Piazolla verkörpert den Vater Germont. Die aktuelle Kritik lesen sie HIER.

Sonya Yoncheva Facebook La Traviata

Trio mit Traviata: Sonya Yoncheva, Simone Piazolla, Abdellah Lasri / Foto: facebook.com/abdellahlasritenor/

Zum Regieteam zählen neben Dieter Dorn Christiane Zaunmair (Co-Regie), Joanna Piestrzyńska (Bühne), Moidele Bickel und Dorothée Uhrmacher (Kostüm) sowie Martin Gruber (Choreographie).

La Traviata Staatsoper Berlin 2015

Volle Kraft Kissenschlacht voraus: Abdellah Lasri ist voll sauer auf Simone Piazzola / Foto: Berng Uhlig / staatsoper-berlin.de

La Traviata ist eine der meistgespielten Opern Verdis. Die Uraufführung fand am 6. März 1853 im Teatro la Fenice in Venedig statt.

La Traviata Berlin 2015

Sonya Yoncheva vor vollständig verstrumpfhosten Menschen / Foto: Bernd Uhlig / staatsoper-berlin.de

Die weiteren Termine für La Traviata an der Staatsoper Berlin in dieser Spielzeit sind der 22., der 25., der 27. und der 31. Dezember 2015.

La Traviata Staatsoper Berlin Premiere 2015

Bannt böse Geister: Sonya Yoncheva / Foto: Bernd Uhlig / staatsoper-berlin.de

Die Neuproduktion von Verdis Oper ersetzt die Traviata-Inszenierung von Peter Mussbach, in der unter anderem Christine Schäfer als Violetta Valéry Erfolge feierte.

 Premiere La Traviata 2015 Staatsoper Berlin

Feste parisiane, feste verdiane: Premiere La Traviata 2015 / Foto: Bernd Uhlig / staatsoper-berlin.de

Advertisements