Wer hätte es gedacht? Anna-Mann-ey-ick-hab-so-was-von-keine-Lust-auf-den-Berliner-Don-Giovanni-Netrebko tritt völlig überraschend in diesem Jahr noch einmal in Berlin auf. Anna Netrebko singt den Tschaikowski-Eineinhalbstünder Iolanta in der Philharmonie Berlin. Art der Aufführung: konzertant. Zeitpunkt: Mitte November. Orchester: Slowenische Nationalphilharmonie. Mitsänger: weiß noch niemand. Dirigent: weiß auch noch niemand. Nur die Kartenpreise stehen schon fest: 109 bis 229 Euro. Ich werde nicht hingehen. Konzertbesuchern stelle ich nach eingehender Rechtschreibprüfung die Veröffentlichung eines knappen Konzertberichtes (max. 150 Wörter, wenn es gut geschrieben ist 250 Wörter) auf dieser Plattform in Aussicht.

Advertisements