Schlagwörter

Berliner Philharmoniker – Simon Rattle: Ben Heppner Thomas Quasthoff Mahler Lied der Erde

Bericht Simon Rattle Berliner Philharmoniker. Nach Rattles koloassaler Mahler 9. hatte es Thomas Adès‘ Tévot schwer, bei mir, beim Publikum und bei den Philharmonikern. Vielleicht begegnet man Tévot, Ergebnis eines Kompositionsauftrages der Berliner Philharmoniker, bei einer für alle Seiten günstigeren Gelegenheit erneut. Gustav Mahlers Das Lied von der Erde sangen Ben Heppner und Thomas Quasthoff. Etwas abgeschwächt galt das von der Neunten Sinfonie bereits Gesagte. Die folgenden Konzerte von Sakari Oramo (Also sprach Zarathustra, Taras Bulba), Nicola Luisotti (Dvořak Requiem), Yuri Temirkanov (Prokofjew Violinkonzert, Schostakowitsch Sinfonie Nr. 7), William Christie (Messias) und Simon Rattle (Borodin & Mussorgsky) interessierten nach Mahlers Sinfonie Nr. 9 nicht so recht.

Advertisements