Schlagwörter

René Jacobs Akademie für Alte Musik Berlin Vocalconsort Berlin Kosky Sunhae Im Stephane Degout Chappuis Lee Foresti

Lebendig und farbig realisiert von René Jacobs‘ Akademie für Alte Musik Berlin, dem Concerto Vocale und dem Vocalconsort Berlin. Monteverdis Partitur ist scharfzüngiger und explosiver als Strauss‘ Salome. Musiker und Chormitglieder stehen auf einer steil ansteigenden, bühnenfüllenden Treppe. Die Sänger steigen die engen Stufen zwischen den Musikern hindurch hinan und hinab. So ist die Musik ständig auf der Bühne gegenwärtig. Dies ist nicht nur inszenatorisches Konstrukt, es gibt der Musik mehr Raum, mehr Luft, Komplexität, Spiegelung, urwüchsige Kraft, Allegorik, melancholischen Glanz. Wenn man dies Prinzip der Inszenierung auch nicht auf andere Inszenierungen ausgeweitet sehen möchte. Barrie Kosky inszeniert. Kritik: Experiment geglückt.

Advertisements